Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Der Corona Antigen-Schnelltest ist kostenlos. Seit dem 13. November 2021 können sich die Menschen in Deutschland wieder kostenlos auf das Coronavirus testen lassen (sog. „Bürgertest“). Jeder hat Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Antigen-Schnelltest (PoC-Test) pro Woche. Die Regierung hat keine Obergrenze pro Kopf festgelegt.

Dies gilt unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus und ist unabhängig vom Wohnsitz in Deutschland.

Für die Inanspruchnahme muss ein amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der Testperson vorgelegt werden.

 

Since November 13, 2021, people in Germany have been able to get tested for the corona virus again free of charge (so-called „Bürgertest“). Everyone is entitled to at least one free rapid antigen test (PoC test) per week. This applies regardless of vaccination or convalescence status and is independent of residence in Germany.

 

An official photo ID must be presented to prove the identity of the test person to be able to take advantage of this.

Jeder hat Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Antigen-Schnelltest (PoC-Test). Die Regierung hat keine Obergrenze pro Kopf festgelegt.

Nicht schlimm. Sagen Sie dem Mitarbeiter der Teststelle einfach Ihren Namen. Wenn Sie bei uns registriert sind, finden wir Sie im System.

Unsere Kundenbetreuung hilft Ihnen gerne weiter. Bitte melden Sie sich per Mail unter info@professioneller-corona-test.com

Oder unter 0157 7654 8623

Ja. Für die 3G-Regel am Arbeitsplatz reicht der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltest aus.

Seit 15. November 2021 ist für das Betreten des Arbeitsorts die Erbringung eines 3-G-Nachweises zwingend erforderlich. Das Ergebnis ist gültig bis 24 Stunden nach Testabnahme

Die aktuell geltende 5. COVID-19-Maßnahmenverordnung sieht dazu Folgendes vor: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Betreiber oder Inhaberinnen und Inhaber dürfen Arbeitsorte, an denen ein physischer Kontakt zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden kann, nur betreten, wenn sie über einen aktuellen 3-G-Nachweis – geimpft, genesen oder getestet - verfügen. Der 3-G-Nachweis ist für die Dauer des Aufenthalts am Arbeitsort bereitzuhalten.

Ja. Für die 2G Plus-Regel reicht der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltest aus.

Das Ergebnis ist gültig bis 24 Stunden nach Testabnahme.

  • Fällt ein Antigen-Schnelltest positiv aus, hat die getestete Person einen Anspruch auf einen kostenlosen PCR -Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b S. 1 TestV .
  • PCR-Test zum Reisen für Selbstzahler bieten wir nicht an.
  • Personen, die in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder in einem vergleichbar vulnerablen Bereich behandelt oder untergebracht werden sollen, und es die jeweilige Einrichtung oder der öffentliche Gesundheitsdienst verlangen.
    Das gilt für folgende Einrichtungen oder Unternehmen:

    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
    • Tageskliniken

  • Besteht ein Anspruch auf einen PCR-Test, wenn die Corona-Warn-App eine Warnmeldung anzeigt? Nein, eine Warnmeldung der Corona-Warn-App bei asymptomatischen Personen nicht mehr als Begründung für einen PCR-Test aus. Den betroffenen Personen steht aber weiterhin der Anspruch für eine kostenfreie Antigen-Schnelltestung nach § 4a Satz 1 Testverordnung (Bürgertestung) zur Verfügung.

Zum Freitesten reicht ein Antigen-Schnelltest aus. Sei denn die Person arbeitet in einem vulnerablen Bereich - diese Personen haben Anspruch auf einen PCR-Test zum Freitesten.

Wird auch ein Genesenenzertifikat ausgestellt, wenn die Infektion mittels Antigen-Schnelltest nachgewiesen wurde?

Die Anforderungen eines Genesenennachweises werden in § 22a Abs. 2Nr. 1 IfSG geregelt: demnach ist eine vorangegangene Infektion durch einen Nukleinsäurenachweis (PCRPoC-NAT oder weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) nachzuweisen und die Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion muss mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurückliegen. Eine Antigen-Testung reicht zur Ausstellung eines Genesenenzertifikates nicht aus.

Testablauf

Bitte kommen Sie pünktlich zum gebuchten Termin, um Warteschlangen zu vermeiden.

Einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis und Ihren QR-Code.

Mit einem Tupfer werden zwei Abstriche von der Rachenhinterwand genommen, einer durch die Nase und einer durch den Mund. Das so gewonnene Material wird in einer Pufferlösung ausgewaschen und dann auf einen so-genannten „Lateral-Flow-Test“ getropft. Ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest kann man anhand von einem oder zwei Streifen im Sichtfenster nach 15 -20 Minuten das Ergebnis ablesen.

Unsere Tests entsprechen in jedem Fall den durch das Paul-Ehrlich-Institut und Robert-Koch-Institut festgelegten Mindestkriterien für Antigen-Schnelltests. Diese liegen bei einer Sensitivität von mehr als 80 % und einer Spezifität von mehr als 97 %.

Die von uns verwendeten Tests haben eine Sensitivität von mehr als 96 % und einer Spezifität von mehr als 99 % verwendet.

Test-Ergebnis

Sie erhalten ca. 15-30 Minuten nach der Testentnahme eine E-mail. Folgen Sie der Anleitung um Ihr Testergebnis abzurufen. Sie können das Testergebnis als offizielles Zertifikat in PDF-Format herunterladen.

Dazu müssen Sie bei der Buchung zunächst die personalisierte Datenfreigabe in der Corona WarnApp (CWA) akzeptieren.

Nachdem Sie Ihr Testergebnis erhalten haben, können Sie dieses in die CWA importieren. Mit Hilfe der CWA können Sie nun mit der CovPass App den QR-Code scannen und das Ergebnis wird übernommen.

Wenn Sie Ihr Testergebnis mit der LucaApp teilen möchten, können Sie das sehr einfach tun:

Desktop: Scannen Sie Ihren persönlichen QR-Code, den Sie nach dem Abrufen Ihres Testergebnisses angezeigt bekommen, mit der LucaApp.

Smartphone: Ihr Testergebnis kann direkt nach dem Abrufen mit einem Klick auf "Ergebnis eintragen" in der LucaApp geteilt werden.

Wenn das Ergebnis Ihres Schnelltests positiv ist, müssen Sie sich umgehend in Quarantäne begeben. Bitte gehen Sie auf schnellstem Weg nach Hause, ohne dabei den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Benachrichtigen Sie die mit Ihnen in Kontakt stehenden Personen. Das positive Testergebnis wird von uns automatisch an das ansässige Gesundheitsamt übermittelt.

Unsere Kundenbetreuung hilft Ihnen gerne weiter. Bitte melden Sie sich per Mail unter info@professioneller-corona-test.com

Unsere Kundenbetreuung hilft Ihnen gerne weiter. Bitte melden Sie sich per Mail unter info@professioneller-corona-test.com

Gemäß Coronavirus-Meldepflichtverordnung muss jeder Verdacht auf Infektion, also auch ein positiver Schnelltest ans Gesundheitsamt gemeldet werden. Übermittelt werden dabei Angaben wie der Name, die Adresse und Kontaktdaten der betroffenen Person, damit das Gesundheitsamt die Person kontaktieren und die notwendigen Maßnahmen einleiten kann.

Die zuständigen Gesundheitsämter übermitteln die Informationen zu COVID-19-Fällen elektronisch an die zuständigen Landesbehörden und von dort an das RKI, allerdings ohne Name, Wohnort und Kontaktdaten der Betroffenen.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Website des RKI auf www.rki.de

Reisen

Bitte erkundigen Sie sich bei den zuständigen Landesbehörden welche Einreisebedingungen gelten und welche Nachweise Sie für die Einreise erbringen müssen.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close